Bei dem Wunsch nach persönlicher Weiterentwicklung oder in einer Lebenskrise oder zu einem eingegrenzten Problemfeld können Sie bei mir die Kunsttherapie als ein spannendes und bereicherndes psychotherapeutisches Verfahren kennenlernen. Für gestalterisch Ungeübte ist es genauso geeignet wie für alle, die eine Vorbildung haben.

Durch das freie Malen und Gestalten nähern Sie sich Erinnerungen und Gefühlen. Ihre Vorstellungen und Wünsche zu einem individuellen Lebenskonzept klären sich hier und es ergeben sich neue Ziele. Ich unterstütze Sie auf Ihren Wunsch hin bei Formentscheidungen und Materialwahl. So erfahren Sie nach und nach, wie sich Herz und Hand zu einem eigenen bildhaften Ausdruck verbinden. Lesen Sie mehr ...

Kunsttherapie-Hintergrund

Kunsttherapie ist eine Therapieform, die seit vielen Jahren vor allem in psychosomatischen und psychiatrischen Kliniken etabliert ist und zunehmend auch ambulant angeboten wird. Jedem Menschen ist die Fähigkeit gegeben, mit Linien und Farben Formen zu erzeugen, die im weitesten Sinne unsere äußere und innere Welt widerspiegeln können. Dies hat dazu geführt, dass in den 60er Jahren psychoanalytisch arbeitende Therapeuten das Potential dieser gestalterischen Äußerungen als Botschaften aus dem Unbewussten gemeinsam mit ihren Klienten als wertvolle Ressourcen zu nutzen begannen. Lesen Sie mehr ...

Zitat:

„Ich bin der Meinung, dass sich die Frage, ob man abstrakt oder gegenständlich malen sollte, erübrigt. Es geht darum, das große Schweigen zu durchbrechen, die Einsamkeit zu überwinden. Wir müssen wieder lernen, frei zu atmen, wir müssen die Arme heben und unsere Erstarrung lösen.“

Mark Rothko, Maler